Poorna Jagannathan ist eine indisch-amerikanische Schauspielerin, die für ihre Rolle in der von der Kritik gefeierten HBO-Dramaserie „The Night Of“ bekannt ist. Poorna Jagannathan spielte auch in der Bollywood-Kultkomödie „Delhi Belly“. Ebenso spielte sie im Jahr 2020 als Dr. Nalini Vishwakumar in der Netflix-Serie 'Never Have I Ever'.

Biografietabelle


Frühes Leben und Kindheit

Poorna Jagannathan wurde in Tunis, Tunesien, Afrika, geboren 22. Dezember 1972 . Sie ist 47 Jahre alt und steht unter dem Geburtszeichen Steinbock. Sie besitzt die tunesische und die amerikanische Staatsbürgerschaft. Ebenso wuchs Poorna in mehreren Ländern auf, darunter Indien, Pakistan, Irland, Argentinien und Brasilien. Außerdem kann sie viele verschiedene Sprachen wie Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Hindi und Tamil sprechen.

Der Name von Poornas Vater ist Krish Krishnan. Er ist ein indischer Diplomat. Und der Name ihrer Mutter ist Vasantha Krishnan. Ihre Eltern stammen beide aus Chennai, Indien. Ebenso hat sie eine ältere Schwester und heißt Sharada. Außerdem gehört sie zur tamilischen Familie und ist südindische Amerikanerin.

Poorna Jagannathan

Bildunterschrift:Poorna Jagannathan und ihre Eltern (Quelle: Google)

In Bezug auf ihren Bildungshintergrund und ihre Qualifikation besuchte sie die University of Brasília, bevor sie ihren Abschluss in Journalismus an der University of Maryland, College Park, machte. Mit einem Stipendium studierte Poorna einen Master of Fine Arts in Schauspiel an der Actors Studio Drama School der Pace University. Sie brach jedoch nach dem ersten Jahr ab, studierte aber weiterhin Schauspiel bei ihrer Mentorin Elizabeth Kemp, die sie dort kennenlernte.


Karriere und Berufsleben

Im Jahr 2004 gab Poorna Jagannathan ihr Schauspieldebüt in Hollywood. Sie trat erstmals in der TV-Serie „Law & Order“ auf. Dann spielte sie in der Independent-Comedy-Drama-Film 'She Hate Me'. Und kurz darauf trat Poorna in dem Drama „The Weather Man“ auf. Ebenso wurde die Schauspielerin im Jahr 2006 Teil der Fernsehserien „Love Monkey“ und „Rescue Me“.



Darüber hinaus spielte sie ein Jahr später in der Serie 'Awake'. Dann, im Jahr 2008, schloss sie sich der Besetzung der Sendung „The Game“ an. Danach spielte Jagannathan in der Serie 'Numb3rs'. Von 2010 bis 2011 war sie außerdem Schauspielerin in dem Drama „Royal Pains“. Sie war dann auch in dem amerikanischen Comedy-Drama-Streifen 'Peace, Love, and Misunderstanding' zu sehen.


Sie spielte auch in dem Bollywood-Film „Delhi Belly“ mit. Im Jahr 2013 spielte Jagannathan dann in den Filmen „Thanks for Sharing“ und „Yeh Jawani Hai Deewani“. Die Schauspielerin trat dann im Jahr 2015 in dem amerikanischen Web-TV-Drama „House Of Cards“ auf. Ein Jahr später spielte sie dann in der Krimi-Fernsehminiserie „The Night Of“.

Darüber hinaus spielte Poorna im Jahr 2017 in der Serie „Gypsy“ sowie im Film „The Circle“ mit. Zuletzt war sie auch Teil der Besetzung für HBOs „Room 104“. Darüber hinaus ist sie eine etablierte Theaterschauspielerin und Vorstands- und Gesellschaftsmitglied der The Barrow Group in New York City.


Podcasts

Zuletzt lieh sie drei Podcasts der Reihe „Good Night Stories for Rebel Girls“ ihre Stimme. Die Serie basiert auf den Bestsellerlisten der New York Times von Elena Favilli und Francesca Cavallo. Sie las auch die Geschichten von Mary Kom, Margaret Hamilton und Madam C. J. Walker. Ebenso wurde die Serie von Time zu den 50 besten Podcasts des Jahres 2018 gekürt.

Das Stück „Nirbhaya“

Poorna veröffentlichte das Stück „Nirbhaya“, nachdem sie von dem verheerenden Vorfall einer Massenvergewaltigung und eines Mordes in Delhi am 16. Dezember 2012 bewegt wurde. Sie veröffentlichte es im Jahr 2013. Regie führte Yael Farber. Es wurde während des Edinburgh Fringe Festivals in der Assembly Hall eröffnet.

Sie war von Gruppenvergewaltigung und Mord in Delhi bewegt und sie initiierte, produzierte und spielte in einem Testimonial-Stück namens Nirbhaya ('Furchtlos', ein Pseudonym, das dem Opfer gegeben wurde). Dieses Stück nutzt die Vergewaltigung und den Tod von Jyoti Singh Pandey als Katalysator, um das Schweigen über sexuelle Gewalt zu brechen. Das Stück gewann den begehrten Amnesty International Award 2013 sowie den Scotsman Fringe First und den Herald Angel Award. Es erhielt sogar 5-Sterne-Bewertungen von The Independent, The Telegraph und The Herald.

Darüber hinaus erhielt es 4-Sterne-Bewertungen von The Times, The Scotsman, London Evening Standard und Time Out. Ebenso nannte der Sunday Herald Nirbhaya „eines der mächtigsten und dringendsten Stücke des Menschenrechtstheaters, das je gemacht wurde“. Im März 2014 war Nirbhaya das Herzstück des Southbank-Festivals „Women of the World“. Es spielte vor ausverkauften Häusern in Großbritannien.


Mehr über das Spiel…

Darüber hinaus wurde dieses Stück am 17. März 2014 in Indien von der Kritik gefeiert und spielte nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung einer Indien-Tour vor ausverkauften Häusern in Mumbai, Delhi und Bangalore. Und im August 2014 wählte das The Guardian-Publikum Nirbhaya zu den Top 10 der „besten Randmomente“ in der Geschichte des Edinburgh Festivals.

Es wurde im Mai 2015 im The Culture Project in New York City mit begeisterten Kritiken eröffnet. Es wurde auch zum The New York Times Critics' Pick. Das Stück tourte fast drei Jahre lang in mehreren Städten in Irland, Kanada, Großbritannien, Indien und den USA. Viele Rezensenten gaben an, dass es eines der politischsten und zutiefst bewegendsten Theaterstücke war, die je gemacht wurden

Ich habe noch nie

Poorna Jagannathan spielte die Nalini Vishwakumar in der Netflix-Komödie 'Never Have I Ever'. Es wurde von Kritikern gelobt. Sie wurde von Kritikern und vielen Menschen unter den Besatzungsmitgliedern gelobt. Alle waren fassungslos von ihrer Schauspielerei in der Serie. Außerdem sagten die meisten sogar, dass niemand die Rolle der Nalini Vishwakumar besser hätte spielen können als Poorna Jagannathan.

Poorna war sehr gut und perfekt für die Rolle. Jeder liebte ihre Rolle, da sie sie wirklich gut gespielt hat. Sie war eine Offenbarung in dieser Serie. Die kleinen Dinge wie die gemurmelten Ausrufe in einer anderen Sprache, die leichten Gesten und paranoischen Seitenblicke der indischen Tante, die scheinbar mühelose Überbrückung des Paradoxons zwischen alter Tradition, dem fast unauffindbaren indischen Akzent und der modernen Notwendigkeit, die Poorna so stehen ließen unter anderem in der Serie. Darüber hinaus war die Serie ein Hit und wurde von vielen Kritikern geliebt.

Poorna Jagannathan

Bildunterschrift: Poorna Jagannathan in einer der Szenen der Serie „Never Have I Ever“ (Quelle: Google)

Erfolge

Poorna Jagannathan war auf dem Cover von Harper's Bazaar, Marie Claire, Femina, Jade und Exotica zu sehen. Sie hat auch in zahlreichen Publikationen wie Vogue, Elle, Cosmopolitan und Grazia berichtet. Ebenso wurde sie im Jahr 2014 vom Verve-Magazin unter die 50 mächtigsten Frauen Indiens gewählt.

Sie wurde auch in der Jubiläumsausgabe der Vogue vom Oktober 2012 als eine von 8 Frauen vorgestellt, die das Gesicht der Schönheit in Indien verändern. Darüber hinaus wurde sie im Jahr 2012 in der Zeitschrift „Indiens 50 schönste Frauen“ unter den Top 10 des Magazins Femina vorgestellt.

Außerdem hat die Vogue sie auch in die Liste der stilvollsten Frauen der Jahre 2012, 2014 und 2015 aufgenommen. Ebenso verlieh Grazia Jagannathan den „Best Dressed Award“ für 2014. Im Oktober 2013 und 2012 wurde sie von Cosmopolitan als „Most Fashionable Indian Woman“ ausgezeichnet.

Darüber hinaus wurde Poorn in Verves „2012’s Bestdressed Women“ aufgenommen. Die Italienerin Marie Claire ernannte Jagannathan zu einer der 12 Frauen aus dem Osten, die das westliche Kino im Jahr 2012 beeinflussten. Sie wurde auch in die Hot 100-Listen des Elle-Magazins für 2011 aufgenommen. Außerdem wurde Poorna unter die Top 50 der coolsten Inderinnen aus aller Welt gewählt für 2013 und 2011 von Desiclub.

Ebenso ist Jagannathan auch Markenbotschafter für People for the Ethical Treatment of Animals (PETA).

Auszeichnungen und Nominierungen

Poorna Jagannathan hat viele Preise gewonnen. Für ihre Leistung in „Delhi Belly“, dem Bollywood-Film, gewann Jagannathan den „Stardust Award als beste Nebendarstellerin“. Ebenso gewann sie im Jahr 2012 den „L’Oreal Femina Award“ für Breakthrough Performance.

Darüber hinaus gewann sie den „Amnesty International Freedom of Expression Award“, den „Scotsman Fringe First Award“ und den „Herald Angel Award“. Sie hat all diese Auszeichnungen im Jahr 2013 gewonnen. Ebenso hat Poorna auch die „10th Annual Kamala Pasand Max Stardust Awards“ für ihre Breakthrough Supporting Performance gewonnen.

Darüber hinaus wurde sie sogar für die „18th Annual Colors Screen Awards“ als Bester Debütdarsteller, „Zee Cine Awards 2012“ als Bester Debütdarsteller und „18th Annual Colors Screen Awards“ als Bester Nebendarsteller nominiert.

Beziehungsstatus

Poorna Jagannathan verheiratet mit Azad Oommen am 11. Januar 2003. Außerdem hat das Paar einen sehr süßen Jungen. Der Name des Babys ist Anav Oommen. Poorna scheint mit ihrer Familie und ihrem Liebesleben sehr glücklich zu sein. Und sie teilt viele süße und bezaubernde Bilder mit ihrem Mann und ihrem Sohn auf ihren jeweiligen sozialen Konten.

Poorna Jagannathan

Bildunterschrift: Poorna Jagannathan zusammen mit ihrem Ehemann Azad Oommen (Quelle: Google)

Körpermaße

Poorna hat eine Höhe von 5 Fuß 7 Zoll, während ihr Gewicht 60 kg beträgt. Ihre anderen Körpermaße wie Brustumfang, Taillenumfang und Hüftumfang betragen jeweils 34-25-33 Zoll. Ebenso hat sie einen schlanken Körper und ein sehr schönes Gesicht. Außerdem hat sie schwarze Haare und schwarze Augen.

Soziale Medien und Vermögen

Poorna ist auf all ihren sozialen Konten ziemlich aktiv. Sie hat 171.000 Follower gewonnen auf Instagram, 13.7K Follower auf Twitter und 22.5K Follower auf Facebook. Sie teilt viele Bilder und Tweets auf ihren jeweiligen sozialen Konten. Darüber hinaus spricht Jagannathan auch über die Dinge, die in der Welt vor sich gehen, wie Proteste und alles. Ebenso ist sie eine inspirierende Person.

Was ihr Einkommen angeht, sie hat ein Reinvermögen von 200.000 $ bzw. Die Schauspielkarriere ist derzeit ihre Haupteinnahmequelle. Sie verdient auch durch andere Quellen.