Marlene Knaus ist ein ehemaliges österreichisches Model, Modedesignerin und Modeikone. Marlene Knaus gewann an Popularität, nachdem sie sich mit ihrem Ex-Mann, dem berühmten österreichischen Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda (Andreas Nikolaus „Niki“ Lauda), verabredet hatte. Sie ist auch bekannt für ihre charakteristische Frisur in den 1960er Jahren.

Biografietabelle


Frühes Leben und Ausbildung

Marlene Knaus wurde geboren in 1956 in den Vereinigten Staaten von Amerika, also ist sie derzeit 65 Jahre alt ab 2021. Ihre Nationalität ist amerikanisch, österreichisch. Nach der Heirat mit Niki erhielt sie die österreichische Staatsbürgerschaft und ist venezolanisch. Sie hat keine Details zu ihrem frühen Leben, ihren Eltern und Geschwistern preisgegeben. Es gibt keine Informationen über ihre Schule und Universität, die sie besucht hat. Aufgrund ihres Alters könnte sie jedoch die High School abgeschlossen haben.

Karriere

Marlene hat eine vollwertige Modelkarriere hinter sich, bevor sie Niki heiratete. Zu ihrer Zeit war sie eine Modeikone. Ebenso ist sie berühmt für ihren tadellosen Sinn für Mode und ihre unverkennbare lockere Frisur, die in dieser Zeit zum Trend wurde. Nachdem sie erfolgreich war, arbeitete sie mit verschiedenen bekannten Marken zusammen. Außerdem war sie unter dem modischen „It-Girl“ bekannt. Sie zierte die Titelseiten verschiedener Magazine und war sehr aktiv in der Modebranche. Sie interagiert nicht auf den Medienplattformen und hat bisher immer Distanz gehalten.

Auszeichnungen und Nettowert

Sie hat keine Auszeichnungen und Nominierungen erhalten. Aber sie hat sicherlich die Herzen von Tausenden durch ihr glamouröses Modeln erobert. Ihre geschätzte Netz Wert liegt bei rund 43 Millionen US-Dollar.

Beziehungsstatus

Marlene und Niki Lauda gaben 1976 das Ehegelübde. Sie heiratete Niki im Alter von 20 Jahren. Niki gewann 1975, 1977 und 1984 die Fahrerweltmeisterschaft. Sie waren eines der beliebtesten Promi-Paare der Zeit und standen immer unter der Aufmerksamkeit der Medien. Ihre Liebesgeschichte machte oft Schlagzeilen auf Seite 3. 1975 trennte sich Niki von Mariella Reininghaus, um sie zu heiraten. Berichten zufolge war Niki in ihre magnetische Persönlichkeit und Schönheit verliebt. So blieben sie in einer 8-jährigen Beziehung mit ihr. Sie war zuvor mit dem deutsch-österreichischen Bühnen- und Filmschauspieler Curt Jürgens ausgegangen. Sie und Niki haben sich tatsächlich bei einer Dinnerparty kennengelernt, die Curt bei ihm zu Hause veranstaltet hat.


Sie und Niki heirateten nach einer kurzen Beziehung. Sie wurden am 30. Januar 1981 mit ihrem ersten Sohn Mathias Lauda gesegnet, der zum Rennfahrer heranwuchs. Ihr zweiter Sohn Lukas ist der Manager von Mathias. Sie und Niki ließen sich 1991 scheiden. Aber sie hatten immer noch Kontakt und sie besuchte oft ihre Familientreffen.



Marlene Knaus

Bildunterschrift: Marlene Knaus macht ein Foto mit ihrem Ex-Mann Niki Lauda. (Quelle: web-dpkepler-dev.shell)


Mehr…

Später heiratete Niki Birgit Wetzinger, eine Flugbegleiterin seiner Fluggesellschaft, im Jahr 2008, während sie weder wieder heiratete noch mit jemandem ausging. Bald bekamen Niki und Birgit Zwillinge, eine Tochter namens Mia und einen Sohn namens Max. Niki hatte auch einen Sohn namens Christoph aus einer außerehelichen Beziehung. Sie lebt in einem Haus auf Ibiza, das Niki ihr nach der Scheidung hinterlassen hatte. Sie hat gute Beziehungen zu Birgit gepflegt und sogar Verantwortung getragen, als Niki in einem Zürcher Spital auf dem Sterbebett lag. Niki starb im Alter von 70 Jahren, als er an gesundheitlichen Problemen litt. Der größte Teil von Nikis Vermögen ging an seine vier Kinder und Birgit sowie eine beachtliche Summe für sie und Christoph.

Körpermaße und Social Media

Während Marlene als Model aktiv war, betrug ihr Körpermaß 34-26-35. Sie stand bei a Höhe von 5ft 7in und sie wiegt ungefähr 63kg. Die Figur kann sich verändert haben, da sie schön gealtert ist. Ebenso hat sie hübsche braune Augen und braune Haare. In sozialen Medien wie Instagram, Facebook und Twitter ist sie überhaupt nicht aktiv.