Barry Watson ist ein US-amerikanischer Fernsehschauspieler. Barry Watson spielte als ältestes Kind Matt Camden in der Fernsehserie 7th Heaven. Er spielte als Brian Davis in Was ist mit Brian und Todd Deepler in Samantha Who?. Ebenso trat er seitdem in vielen Nebenrollen sowohl im Fernsehen als auch in Filmen auf.

Biografietabelle


Geburtsdaten und Familie

Barry Watson wurde geboren am 23. April 1974, in Traverse City, Michigan, USA. Er ist 47 Jahre alt und steht unter dem Sternzeichen Stier. Er besitzt die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Der Name seiner Mutter ist Linda Watson und der Name seines Vaters ist Michael Watson. Er hat auch drei Geschwister und ihre Namen sind Scott, Christie und Kip. Ebenso ist sein Vater Rechtsanwalt und seine Mutter Rechtsanwaltsfachangestellte. Darüber hinaus gibt es bisher keine Informationen über seine Familienmitglieder. Ebenso sind Informationen über seine anderen Familienmitglieder wie seine Cousins ​​​​und andere Mitglieder bis heute nicht bekannt. Es scheint, als ob er sein Privat- und Familienleben gerne privat und abseits des Rampenlichts und der Öffentlichkeit hält.

Barry Watson Ehepartner

Bildunterschrift: Barry Watson klickt zusammen mit einem Hund auf ein Bild (Quelle: Instagram)

Kindheit und Bildung

Als Barry 8 Jahre alt war, verließ er Michigan mit seiner Familie, um sich in Dallas, Texas, niederzulassen. Dann, in Texas, versuchte er sich zuerst als Model und trat in mehreren Printanzeigen und lokalen Werbespots auf. Ebenso gab der Schauspieler einmal an, unter Cowboys aufgewachsen zu sein und war das einzige Kind in der Mittelstufe mit langen Haaren und einem durchbohrten Ohr, für das er offenbar gemobbt wurde. Und er wollte unbedingt Schauspieler und Star werden. Er setzte sich bei seinen Eltern dafür ein, ihm Schauspielunterricht zu geben. Er lernte die Kunst schließlich von der Regisseurin Linda Seto im „Dallas Young Actors Studio“.


Während er zu dieser Zeit seine schauspielerischen Fähigkeiten verfeinerte, ließen sich seine Eltern scheiden. Er war 14 Jahre alt. Dann, nach einem Jahr, reiste er nach Burbank, Kalifornien, um nach Schauspielmöglichkeiten zu suchen. Er verdiente sich fast sofort eine wiederkehrende Rolle eines Teenagers in NBCs beliebter Tages-Seifenoper „Days of Our Lives“ im Jahr 1990. Dann, nach einem sechsmonatigen Aufenthalt bei „Days of Our Lives“, kehrte Watson im Jahr nach Dallas zurück 1992.



Er beendete die High School an der Richardson High School in Richardson, Texas. Und fast unmittelbar nach dem Abschluss packte er wieder seine Koffer und zog zurück nach Los Angeles. Außerdem nahm er als 19-jähriger Junge einen Nachtjob als Kammerdiener im Nachtclub „House of Blues“ an und verbrachte seine Tage damit, für jeden möglichen Schauspieljob vorzusprechen, den er finden konnte.


Karriere und Berufsleben

Barry Watson begann zunächst mit Gastrollen in beliebten Serien wie „The Nanny“, „Baywatch“ und „Nash Bridges“. Und schon bald erregte er die Aufmerksamkeit des Produzenten Aaron Spelling. Aaron besetzte ihn in seiner kurzlebigen Serie „Malibu Shores“. Ebenso war der Auftritt mit fünf Folgen kurz, führte aber zu seiner bahnbrechenden Rolle in Aaron Spellings nächstem Projekt, „7th Heaven“. Er trat in „7th Heaven“ auf, weil die Produzenten dachten, er passe perfekt zum Archetyp des Teenager-Hunks. Und diese Serie lief über 11 erfolgreiche Staffeln und bleibt das meistgesehene TV-Franchise von The WB aller Zeiten. Watsons Charakter trat in insgesamt 153 Episoden auf. Dies half ihm auch, einen „Teen Choice Award“ und eine „Young Artist Award“-Nominierung einzuheimsen.

Nachdem er den Krebs durch eine 6-monatige Chemotherapie besiegt hatte, kehrte er außerdem im Jahr 2003 mit häufigen Gastauftritten in den „7. Himmel“ zurück. Seitdem ist er als Serien- und Nebendarsteller in zahlreichen Shows und Fernsehfilmen zu sehen. Ebenso waren einige seiner Projekte das Drama „What About Brian“ und das zweifach „Golden Globe“-nominierte „Samantha Who?“ an der Seite von Christina Applegate.


Er trat sogar in mehreren Großbildprojekten auf, darunter „Teaching Mrs. Tingle“, „When Strangers Appear“ und „Sorority Boys“. Er trat auch in 'Love on the Side' und 'Boogeyman' auf. Daneben spielte er neben Sara Rue und Fred Willard auch in mehreren gefeierten Fernsehfilmen mit, wie zum Beispiel in ABCs „My Future Boyfriend“. Ebenso arbeitete Watson auch als Autor und Regisseur für „7th Heaven“. Darüber hinaus führte er im Jahr 2010 sogar bei einer Episode der „ABC Family“-Hitserie „The Secret Life of the American Teenager“ Regie.

Barry Watson Ehepartner

Bildunterschrift: Barry Watson in einem Film (Quelle: Looper)

Mehr über Karriere

Seine späte Karriere in großen Rollen machte ihn noch beliebter. Er spielte in Erfolgsserien wie „Drop Dead Diva“, dem überaus erfolgreichen „Gossip Girl“ und „Hart of Dixie“. Ebenso spielte er im Jahr 2015 die Rolle des „Michael“ im Horrorfilm „Ominous“. Im Jahr 2017 war er dann als „Ricky Cooper“ in der kanadischen Produktion „Date My Dad“ zu sehen. Ebenso trat er im Jahr 2019 auch in fleischigen Rollen in dem Haustierdrama „A Dog’s Way Home“ auf. Er spielte neben Ashley Judd und Bryce Dallas Howard. Er war auch in dem herzzerreißenden Fernsehfilm mit dem Titel „My Mom’s Letter from Heaven“ zu sehen, der ein Rückruf auf seine eigenen Kämpfe mit Krebs ist, wenn auch in einer umgekehrten Rolle.

Darüber hinaus wurde er auch dazu verpflichtet, 'Lachlan Murdoch', Sohn des Medienmoguls und 'News Corp'-Besitzer Rupert Murdoch, in Showtimes 'The Loudest Voice' im Jahr 2019 zu spielen. Es ist eine siebenteilige Miniserie über 'Fox'. News-Gründer Roger Ailes. Diese Serie basiert auf dem Bestseller „The Loudest Voice in the Room“ von Gabriel Sherman. Gabriel hat sogar die erste Folge der Serie mitgeschrieben.


Für seinen Film „Teaching Mrs. Tingle“ erhielt er Ende der 1990er Jahre eine „MTV Movie Award“-Nominierung. Er hatte auch einen nicht im Abspann erscheinenden Auftritt in dem mit Stars besetzten Hollywood-Blockbuster 'Ocean's Eleven' von 2011. Ebenso behauptet Watson, 'Bigfoot' als Kind vor seinem Fenster gesehen zu haben. Außerdem ist er Basketball-Fan. Er unterstützt das „NBA“-Team „Los Angeles Clippers“, das oft bei deren Heimspielen dabei ist.

Beziehungsstatus

Die Produzentin von „7th Heaven“ Aaron Spellings Tochter Tori Spelling stellte Barry Watson seiner ersten Frau Laura Payne-Gabriel vor. Das Paar heiratete am 21. November 1997. Sie ließen sich jedoch im Jahr 2002 scheiden. Danach traf er sich im Dezember 2003 mit seiner High-School-Klassenkameradin, der Reality-TV-Persönlichkeit Tracy Hutson. Sie waren für kurze Zeit zusammen. Ebenso bekam das Duo am 2. Mai 2005 ihren ersten Sohn Oliver und am 13. November 2007 ihren zweiten Sohn Felix. Später am 14. Juli 2006 heirateten die beiden und ließen sich im Jahr 2011 scheiden.

Außerdem hatte er mit seiner neuen Freundin eine Tochter, Clover Clementyne Watson , Natasha Gregson Wagner . Natasha ist die Tochter der Schauspielerin Natalie Wood. Sie heirateten am 21. Dezember 2014 und leben Berichten zufolge in Watsons Wilshire Blvd., Beverly Hills.

Barry Watson Ehepartner

Bildunterschrift: Barry Watson mit seiner Frau Natasha Gregson Wagner (Quelle: Instagram)

Körpermaße

Die Körpermaße von Barry Watson wie Größe, Gewicht, Brustumfang, Taillenumfang, Hüftumfang, Bizepsumfang und weitere Größen sind bisher nicht verfügbar. Und all diese Körpermaße von Watson werden noch überprüft, außerdem hat er dunkelbraune Haare und braune Augen.

Soziale Medien und Vermögen

Barry Watson ist auf all seinen sozialen Konten ziemlich aktiv. Er hat 79.2K Follower gewonnen auf Instagram und 9,8K Follower auf Twitter. Ebenso besitzt er seinen Instagram-Account unter dem Namen „realbarrywatson“. Darüber hinaus trat Watson im Juli 2014 Twitter bei.

GemäßBerühmtheitnetworth, erhat a . gesammelt Reinvermögen von 1 Million US-Dollar und seine Haupteinnahmequelle ist seine Schauspielkarriere. Er verdient auch aus anderen Quellen.